Wach- und Sicherheitsfachmann (Sachkundeprüfung nach § 34a GewO)

Sie interessieren sich für eine Tätigkeit im Wach- und Sicherheitsgewerbe, besitzen jedoch nicht den Nachweis der Sachkundeprüfung nach § 34a GewO, der üblicherweise als Grundvoraussetzung für eine Einstellung gefordert wird?
Durch die Teilnahme an unserem Lehrgang „Wach- und Sicherheitsfachmann (Sachkundeprüfung nach § 34a GewO)“  erhalten Sie eine intensive Vorbereitung auf die Prüfung vor der IHK Berlin.
Nach bestandener Prüfung stehen Ihnen viele Einsatzfelder offen, denn Sie erwerben die grundsätzliche Voraussetzung für eine Tätigkeit im Bewachungsgewerbe wie z. B. für

  • Objekt- und Werkschutz
  • Streifendienst
  • Geld- und Werttransporte
  • Sicherheitskurierdienste
  • Pförtnertätigkeiten
  • Veranstaltungsschutz (Ordnertätigkeiten)
  • Kaufhausdetektive

Die aktuellen Stellenangebote für männliche und weibliche Bewerber jeder Altersgruppe zeigen auf, dass es insbesondere in Berlin/Brandenburg einen großen Bedarf an Bewerbern gibt, die für das Wach- und Schutzgewerbe erfolgreich die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO absolviert haben. So sind z. B. aktuell im Kontext zum „BER Großflughafen“ ca. 200 offene Stellenangebote von Kooperationspartner vorhanden, welche nicht besetzt werden können.
Entgegen weit verbreiteten Vorurteilen über die Rahmenbedingungen in diesem Berufsfeld („niedriger Lohn“, „Monotonie des Arbeitsbereiches“ und „willkürliches Verhalten der Arbeitgeberseite“) bietet die Tätigkeit als Schutz- und Sicherheitsfachkraft die Möglichkeit, sich ein neues Tätigkeitsfeld zu erschließen, welches flexibel und zukunftssicher ist. Hier ist tarifgebundene Bezahlung Pflicht und die Chancen auf eine berufliche Weiterentwicklung durch Spezialisierung vorhanden.
Unser Lehrgang bereitet, in enger Zusammenarbeit mit Firmen des ersten Arbeitsmarktes, gezielt auf die Einmündung in ein fest zugesichertes Arbeitsverhältnis vor. Zu diesem Zweck werden Praxisphasen durchgeführt, welche direkt beim zukünftigen Arbeitgeber angesiedelt sind, um so früh wie möglich Vorurteile abzubauen, Vertrauen aufzubauen und einen gleitenden Übergang in eine Beschäftigung zu ermöglichen.

Inhalte

Die Lehrgangsinhalte sind eng an den Prüfungsstoff der IHK Berlin ausgerichtet:
A) Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung

B) Gewerberecht

  • Gewerbeordnung
  • Bewachungsverordnung

C) Aspekte des Datenschutzes

D) Bürgerliches Gesetzbuch (Zivilrecht)

E) Straf- und Verfahrensrecht

  • Allgemeiner Teil
  • Besonderer Teil
  • Strafverfahrensrecht
  • Abgrenzung zum Ordnungswidrigkeitsrecht

F) Umgang mit Waffen

  • Waffengesetz
  • Bewachungsverordnung
  • BGV C7

G) Unfallverhütungsvorschriften

  • SGB VII
  • BGV C7
  • Prävention

H) Umgang mit Menschen in besonderen Situationen

  • Motivations- und Kommunikationstraining
  • Deeskalationsverhalten
  • Mitarbeiterführung, Teambildung

I) Grundzüge der Sicherheitstechnik

  • Mechanische Sicherheitseinrichtungen
  • Elektronische Überwachung
  • Kommunikationsmittel
  • Brandschutz

J) Bewerbungstraining

  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Simulation von Bewerbungsgesprächen
  • Nutzung der Jobbörse der Arbeitsagentur
  • Individuelle Vermittlungsunterstützung
Ziel

Das Ziel des Lehrgangs ist der Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, die Sie befähigen und berechtigen an der Sachkundeprüfung nach § 34a GewO vor der IHK Berlin erfolgreich teilzunehmen. Nach Bestehen der Prüfung erfolgt die Einmündung in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis.

Abschluss: Qualifiziertes Trägerzertifikat (AZAV-zertifiziert) und IHK-Zertifikat nach Bestehen der Prüfung

Informationen

Zugangsvoraussetzungen

Für die Teilnahme am Lehrgang ist ein Führungszeugnis zur direkten Vorlage bei einer Behörde erforderlich.

Fördermöglichkeiten

Unser Lehrgang ist bei Vorlage eines gültigen Bildungsgutscheins für Sie kostenlos.
Zur Beantragung des Bildungsgutscheins wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Betreuer des Jobcenters bzw. der Agentur für Arbeit.

Selbstzahler erfragen die Kosten bitte beim Ansprechpartner der trias gGmbH.

Lehrgangsdauer

  • 234 Unterrichtsstunden (ca. 6 Wochen)
  • zzgl. Praktikum

Eine Teilnahme in Teilzeit ist nach vorheriger Absprache möglich. Die Lehrgangsdauer verlängert sich entsprechend.

Zusätzliche Angaben

Zusatzangebot

Sie erhalten die Möglichkeit, sich auch über den Lehrgangszeitraum hinaus bei der Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt unterstützen zu lassen.

Zusätzliche Angaben

AZAV-Nr.:
M 101114-33

Zulassung:
14.04.2014 – 03.02.2017

Bezeichnung:
Wach- und Sicherheitsfachmann

Maßnahme-Nr.:
962/376/2014

Ansprechpartner:
trias Gesellschaft für Arbeit, Gesundheit und Soziales mbH, gemeinnützig Sanderstraße 28, 12047 Berlin
Tel.: 030 69032-0
Fax: 030 69032-288
info@trias-sozial.com
www.trias-sozial.com

Schulungsstandorte:
Neukölln, Wilmersdorf, Mitte, Kreuzberg und Spandau
Weitere Schulungsstandorte erhalten Sie auf Anfrage.