Gabelstaplerfahrer/in (Fahrausweis für Flurförderzeuge)

Als Produktionshelfer oder Lagerarbeiter erfüllen Sie eine wichtige Aufgabe im Bereich der Logistik oder des Dienstleistungsgewerbes. Mit dem Erwerb eines Gabelstaplerscheins als Zusatzqualifikation können Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich erhöhen.
Oftmals ist eine Fahrerlaubnis auch eine Einstellungsvoraussetzung, da nach Bestimmungen der Berufsgenossenschaften ein Gabelstapler gar nicht mehr ohne entsprechenden Führerschein bedient werden darf.
Zu den Tätigkeiten eines Gabelstaplerfahrers gehören beispielsweise

  • der Transport und das Stapeln von Waren und Gütern in Warenlagern, Fabrikhallen, Kühlhäusern oder auf Betriebsgeländen,
  • das Beladen und Entladen von LKWs oder Containern,
  • die Pflege von Fördergeräten und Fördereinrichtungen,
  • das Führen von Bestands- und Lieferlisten.

Wenn Sie den Gabelstaplerschein einmal erworben haben, ist dieser unbegrenzt gültig und berechtigt zum Führen der unterschiedlichen Fahrzeugmodelle. Dennoch schreiben die Berufsgenossenschaften eine jährliche Unterweisung vor, um im Alltag einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Für die Durchführung der Unterweisung und die entsprechende Dokumentation in der Fahrerlaubnis hat das Unternehmen, in dem Sie beschäftigt sind, Sorge zu tragen.

Inhalte

Die Ausbildung findet gemäß den berufsgenossenschaftlichen Vorschriften BGV D27 und BGV BGG 925 statt.

Theoretischer Teil

  • Rechtsvorschriften
  • Arbeitsschutz, Sicherheitsbestimmungen und Unfallverhütungsvorschriften
  • Verkehrsregeln
  • Aufbau und Funktion von Gabelstaplern und Anbaugeräten
  • Allgemeiner Betrieb von Gabelstaplern
  • Umgang mit Transportlast
  • Rationelles und sicheres Arbeiten
  • Sondereinsätze

Praktische Umsetzung

  • Fahrübungen ohne Transportlast
  • Umgang mit verschiedenen Transportlasten (Absetzen, Stapeln, Transportieren)
  • Umgang bei verschiedenen Fahrmanövern
  • Grenzverhalten
Ziel

Unser Lehrgang vermittelt Ihnen die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zum sicheren Führen von Gabelstaplern. Als Nachweis der Befähigung muss eine theoretische und praktische Prüfung abgelegt werden.

Abschluss: Qualifiziertes Trägerzertifikat (AZAV-zertifiziert)

Informationen

Zugangsvoraussetzungen

Für eine Teilnahme an unserem Lehrgang ist ein Mindestalter von 18 Jahren erforderlich.
Zudem müssen Sie körperlich sowie geistig für eine Tätigkeit als Gabelstaplerfahrer geeignet sein. Die körperliche Eignung wird durch eine ärztliche Untersuchung festgestellt ( sog. G25-Untersuchung). Wichtig sind beispielsweise ausreichende Sehschärfe, gutes räumliches Sehvermögen, gute Reaktionsfähigkeit und Beweglichkeit der Gliedmaße. Die geistige Eignung ist z. B. die Fähigkeit, Signale erlernen, umsetzen und anwenden zu können.

Fördermöglichkeiten

Unser Lehrgang ist bei Vorlage eines gültigen Bildungsgutscheins für Sie kostenlos.
Zur Beantragung des Bildungsgutscheins wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Betreuer des Jobcenters bzw. der Agentur für Arbeit.

Selbstzahler erfragen die Kosten bitte beim Ansprechpartner der trias gGmbH.

Lehrgangsdauer

60 Unterrichtsstunden

Zusätzliche Angaben

Zusatzangebot

Sie erhalten die Möglichkeit, sich auch über den Lehrgangszeitraum hinaus bei der Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt unterstützen zu lassen.

Zusätzliche Angaben

AZAV-Nr.:
M 101114-32

Zulassung:
14.04.2014 – 03.02.2017

Bezeichnung:
Gabelstaplerfahrer

Maßnahme-Nr.:
auf Anfrage

Ansprechpartner:
trias Gesellschaft für Arbeit, Gesundheit und Soziales mbH, gemeinnützig Sanderstraße 28, 12047 Berlin
Tel.: 030 69032-0
Fax: 030 69032-288
info@trias-sozial.com
www.trias-sozial.com

Schulungsstandorte:
Neukölln, Wilmersdorf, Mitte, Kreuzberg und Spandau
Weitere Schulungsstandorte erhalten Sie auf Anfrage.